PIM als Element der digitalen Transformation in Unternehmen


 > bmk - Beratung und Management

Neue PIM-Studie wird im Herbst 2020 erscheinen


2015 ist die bisher letzte Studie des PIM-Experten Dr. Erich Koetter erschienen. Seither hat sich einiges getan. Wieviel und in welchen Bereichen eine Entwicklung stattgefunden hat, wird im kommenden Herbst in der neuen Studie „PIM als Element der digitalen Transformation in Unternehmen“ nachzulesen sein. 


Teil der Studie ist eine interessante Umfrage über den Stand der digitalen Transformation, respektive den Fortschritt der Digitalisierung in Unternehmen. 


PIM-Systeme sind Softwaresysteme, die in der Lage sind, sämtliche produktrelevanten Daten strukturiert zu verwalten. In den Unternehmen, die damit arbeiten, werden PIM-Systeme als Schlüsseltechnologie verstanden, um strukturierte, flexible und effiziente Produktmarketingprozesse nachhaltig zu implementieren. Der Einsatz von PIM generiert einen hohen Nutzen für produzierende und Handel treibende Unternehmen. Optimierte Prozesse und reibungslose Abläufe sorgen für deutliche Einsparungen an Zeit und Kosten. 


Die Hersteller haben sich schnell auf die wachsende Zahl digitaler Ausgabekanäle eingestellt und ihre Software in dieser Hinsicht stark weiterentwickelt und diversifiziert. Aber nicht nur die ständige Erweiterung und Aktualisierung, auch die Integration in unternehmensweite Prozesse, Systeme und Schnittstellen zu anderen Applikationen sind ein wichtiger Aspekt.





Weitere Infos unter:
Tel: +49 (0)7452 / 79 04 04
Mail: koetter@pim-experte.de